KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte addieren Sie 9 und 6.

Change language
Zentrale +49 (0)3494 368 980 0

"Aus einem Abfallprodukt entsteht ein hocheffizientes Solarmodul. So funktioniert Nachhaltigkeit der nächsten Generation."

Durch die Verwendung von Cadmiumtellurid entlasten wir die Umwelt bereits im Fertigungsprozess:
Das für die Herstellung des CdTe verwendete Cadmium ist ein Abfallprodukt aus der Minenindustrie und muss aufwendig endgelagert werden, um Umweltschäden auszuschließen.

Die CdTe-Technologie veredelt das Cadmium mit Tellur zu einem wasserunlöslichen Halbleiter, der ein Grundstein unserer Dünnschichtmodule ist. Das Cadmiumtellurid wird sicher zwischen zwei Glasscheiben eingebunden, um zuverlässig über Jahrzehnte Strom zu erzeugen.

Ein Kubikmeter Cadmiumtellurid – dass entspricht etwa 330.000 Calyxo Modulen – erzeugt beispielsweise in Deutschland 520 GWh Elektrizität während seiner Lebenszeit.

Um die gleiche Energie mittels Erdgasverstromung zu erzeugen wären 80.000 m³ Erdgas notwendig.

Lebenszyklus-Management

Maximale Qualität – unter Einhaltung anspruchsvoller Umweltstandards – ist unser wichtigstes Kriterium für die Zufriedenheit unserer Kunden, wobei gesetzliche und behördliche Auflagen lediglich den Mindeststandard definieren. Wir bekennen uns zu unserer Produktverantwortung, auch gegenüber der nächsten Generation und haben den Umweltschutz fest in das gesamte Denken und Handeln integriert, um unseren Kunden nur beste Qualität anbieten zu können. Qualität beginnt bei der Calyxo GmbH aber nicht erst in der Produktion, sondern bereits bei der Auswahl von Lieferanten, die sich für eine dauerhafte Zusammenarbeit ebenfalls an unseren hohen Ansprüchen und Erwartungen messen lassen müssen. Auch alle Mitarbeiter werden entsprechend ihrer Aufgaben im Umweltschutz informiert, unterrichtet und motiviert.

  • Phase 1

    Rohstoffe (Cd, Te, Glas, andere Metalle und Kunststoffe)
  • Phase 2

    Veredelung der Rohstoffe (CdTe)
  • Phase 3

    Modulherstellung
  • Phase 4

    Anwendung
  • Phase 5

    Kostenlose Rücknahme / Rückgabe
  • Phase 6

    Werterhaltendes Recycling

Werterhaltendes Recycling

  • Schritt 1

    Stilllegung und Demontage von Alt-Modulen, Übergabe an Logistikdienstleister
  • Schritt 2

    Recyclinganlage
  • Schritt 3

    Rückgewinnung der Rohstoffe Cd, Te und Glas
  • Schritt 4

    Glasrecycling
  • Schritt 5

    Metallrückveredelung
  • Schritt 6

    Einsatz der Rohstoffe in neuen Modulen